Über mich

Lebensweg

  • Geboren 1981 in Berlin-Charlottenburg, aufgewachsen in Spandau, mit 5 Jahren das erste Mal auf dem Pferderücken und sofort dem Pferdevirus verfallen.
  • Von da an nach Möglichkeit täglich "im Stall". Klassischer Reitunterricht, später Einzelunterricht und Teilnahme an verschiedenen Seminaren rund ums Pferd.
  • Abitur im Jahr 2000, Lehramtsstudium der Politik und Geographie
  • seit 2009 Lehrerin in Berlin, seit 2011 an einem Spandauer Gymnasium.
  • 2016 erste Berührungspunkte mit Equo Vadis.

Ausbildung

Der ganzheitliche Ansatz in der Pferdeausbildung hat mich schon lange fasziniert und vor allem überzeugt, sodass ich im Frühjahr 2017 die ersten Kurse bei Equo Vadis besuchte. Diese bescherten mit unzählige Aha-Momente und vermittelten eine große Bandbreite an Dingen, die ich bis dahin nicht wusste. Im Rahmen des Studiums konnte ich an Seminaren zu zahlreichen Themen teilnehmen.


Seit September 2017 bin ich zertifizierte Equo-Vadis Pferdemanagerin und seitdem in der weiteren Ausbildung zur Pferdegesundheitstrainerin.

 

Neben der Equo-Vadis Ausbildung bilde ich mich regelmäßig fort.


Ab kommendem Jahr werde ich mich zur Tierheilpraktikerin weiterbilden, da meine Kunden hier einen erhöhten Bedarf zeigen, sodass ich ab 2021 das Training durch naturheilkundliche Aspekte ergänzen kann.



Pferde

Eine junge Islandstute wurde mein erstes eigenes Pferd; recht schnell gesellte sich ein als nicht mehr reitbar geltender Trakehnerwallach dazu. Mit diesen beiden verbrachte ich eine lehrreiche Zeit, bevor mein Lehramtsstudium volle Aufmerksamkeit beanspruchte und ich sie in gute Hände abgab. Mit Abschluss meines Studiums und mehrjähriger Arbeit an einem Berliner Gymnasium wurde der Wunsch nach einem eigenen Pferd wieder größer. Seit nunmehr 3 Jahren sind Lino und ich ein Team. Als ausgedienter Trabrennsportler brachte er so ziemlich alles mit, was an Vorurteilen gegenüber Trabern existiert. Ich stieß nach einer gewissen Zeit an die Grenzen meiner Fähigkeiten, da das Pferd physisch und psychisch eine einzige Baustelle war und informierte mich nach neuen Wegen, um meinem Pferd zu helfen.

 

Dabei stieß ich auf die Webseite von Equo Vadis/Karin Kattwinkel: Das Prinzip der ganzheitlichen Betrachtung des Pferdes und den daraus abzuleitenden Folgen für das Training eröffneten mir ein völlig neues Bild, was die Pferdeausbildung betraf. Über eine osteopathische Behandlung des Pferdes kam ich zu Nadja Krumbiegel, die u.a. als Pferdegesundheitstrainerin in Berlin und Umgebung tätig ist. Ihren Namen hatte ich bereits im Zusammenhang mit Equo Vadis gelesen; sie selbst hat dort die Ausbildung zur Gesundheitstrainerin absolviert.

 

Letztes Jahr hinzugekommen ist Jorgo, ein 6-jähriger PRE-Wallach, den ich im Rahmen eines Equo Vadis Seminars in Spanien kennengelernt habe.